Das Profil der Außenstelle Dresden< zurück

Die Außenstelle Dresden wurde 1991 mit dem Ziel der Beratung und der Bearbeitung spezieller Fragestellungen der Wasserversorgungsunternehmen der neuen Bundesländer gegründet. Neben dieser Aufgabe, die sie weiterhin wahrnimmt, liegt der Arbeitsschwerpunkt der Außenstelle auf dem Gebiet der Verteilungsnetze.

Durch die Bearbeitung bzw. Mitarbeit an nationalen und internationalen Forschungsprojekten in Verbindung mit den Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit den Wasserversorgungsunternehmen konnten grundlegende Kenntnisse über die Prozessabläufe der Güteveränderung in Wasserverteilungssystemen gewonnen werden. Diese bilden die Voraussetzung sowohl für die Entwicklung von Managementsystemen als auch für die Ermittlung von Ursachen aufgetretener Güteprobleme.

Die Bearbeitung von Forschungsprojekten und praktischen Fragestellungen erfolgt in den Arbeitsgruppen Verteilungsnetze, Wassergüte und Trinkwasseraufbereitung. Die Außenstelle verfügt über ein mikrobiologisches und chemisches Labor. Für Untersuchungen zur Wasserverteilung steht ein Modellnetz und für die Durchführung von Aufbereitungsversuchen kleintechnische Versuchsanlagen zur Verfügung.

Arbeitsgebietemehr >>>

Forschungsprojektemehr >>>

Publikationen und weitere Informationenmehr >>>

Abteilungsleiter

Dr.-Ing. Burkhard WrickeWasserwerkstr. 2
01326 Dresden
Deutschland

Tel.: +49 (0)351 / 85211-0
E-MailVisitenkarte downloaden
dr_-wricke.jpg
nldresden.jpg

Sekretariat

Sylvia Poldrack

Tel.: +49(0)351/85211-0
Fax: +49(0)351/85211-10
E-MailVisitenkarte downloaden