Auswertung des mikrobiologischen Messprogramms der IAWR< zurück

bild-iawr.jpg
Rheineinzugsgebiet mit Probenahmestellen des IAWR-Messprogramms
Mikrobiologisches Messprogramm der IAWR

Seit Juni 1997 wird ein von der IAWR-Biologengruppe erarbeitete Messprogramm zur Ermittlung der hygienischen Wasserqualität im Rheineinzugsgebiet durchgeführt. An dem Messprogramm beteiligen sich viele Mitgliedsunternehmen der AWBR, ARW und RIWA. Daneben führt auch die Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) Untersuchungen an Rhein-Messstellen im Bereich der AWBR durch. Die Untersuchungen umfassen die Bestimmung der mikrobiologischen Parameter E. coli, coliforme Bakterien, Enterokokken und Koloniezahlen und werden alle 4 Wochen in Stichproben dezentral durch die verschiedenen Mitgliedsunternehmen bzw. von diesen beauftragten Labors durchgeführt.

Die Daten der Jahre 1997 bis 1999, 2000 bis 2003, 2004 bis 2008 und 2009 bis 2013 wurden jeweils ausführlich ausgewertet (siehe Publikationen).

Publikationen:

  • Hambsch, B., Böckle, K.:
    Bericht zum mikrobiologischen Messprogramm der AWBR, ARW und RIWA 1997-1999. IAWR Rapporte 1 (2001).
  • Böckle, K., Hambsch, B.:
    Ergebnisse des mikrobiologischen Messprogramms von ARW und AWBR in den Jahren 2000 bis 2003. ARW-Jahresbericht 60:45-70 (2004).
  • Hügler, M., Hambsch, B.:
    Bericht zum mikrobiologischen Messprogramm der IAWR 2004 bis 2008. (Dezember 2009).
  • Hügler, M., Hambsch, B.:
    Auswertung der mikrobiologischen Untersuchungen an Rhein und Donau. IAWD-Jahresbericht 2009/2010, S. 52-61 (2011).
  • Hügler, M., Hambsch, B.:
    Bericht zum mikrobiologischen Messprogramm der IAWR 2009 bis 2013 (September 2015).

Ansprechpartner

Dr. Beate Hambsch

Tel.: +49 721/9678-220
Fax: +49 721/9678-101
E-MailVisitenkarte downloaden

Weitere Informationen