Grundwasserdatenbank Wasserversorgung Baden-Württemberg< zurück

Grund- und Quellwässer sind bekanntermaßen in Baden-Württemberg die wichtigste Ressource zur Trinkwassergewinnung. Der nachhaltige Schutz der natürlichen Reinheit dieser Ressourcen liegt daher im Interesse aller Wasserversorgungsunternehmen und der von ihnen mit Trinkwasser versorgten Bevölkerung.

Vor diesem Hintergrund haben die baden-württembergischen Wasserversorgungsunternehmen, vertreten durch die kommunalen Landesverbände und Wasserfachverbände im Jahre 1992 die Grundwasserdatenbank Wasserversorgung (GWD-WV) gegründet. Sie erfasst, sozusagen als Wareneingangskontrolle, landesweit die Beschaffenheitsdaten der Grund- und Quellwasservorkommen, die von den baden-württembergischen Wasserversorgungsunternehmen zur Trinkwasserversorgung genutzt werden.

Im Zuge der Neuordnung wurde die GWD-WV zu Beginn des Jahres 2006 am Technologiezentrum Wasser (TZW) angesiedelt, im operativen Bereich wurde das TZW bisher durch das Grundwasserinstitut Dr. Kollotzek (GWI) unterstützt. Ab dem 01.12.2015 erfolgt der operative Betrieb der Grundwasserdatenbank ebenfalls am TZW.

Fachbeiträge des TZW zu den Jahresberichten der GWD-WV
(online verfügbar unter http://www.grundwasserdatenbank.de --> Ergebnisse)

2015:
Thomas Ball, Thilo Fischer, Joachim Kiefer: Benzotriazole, Süßstoffe und PFC - Funde organischer Spurenstoffe im Grundwasser Baden-Württembergs

2014:
Prof. Dr.-Ing. Frieder Haakh, Joachim Kiefer: Konkretisierung des SchALVO-Novellierungsbedarfs

2013:
Joachim Kiefer & Thilo Fischer; Technologiezentrum Wasser (TZW) Karlsruhe: Erweiterte Beurteilung der Grundwasserbeschaffenheit in Baden-Württemberg 2012

2012:
Joachim Kiefer & Thilo Fischer: 20 Jahre Grundwasserdatenbank Wasserversorgung – Belastung der Rohwässer Baden-Württembergs mit Nitrat und Pflanzenschutzmitteln

2009:
Dipl.-Geoökol. S. Sturm & Dipl.-Geol. J. Kiefer: Zwanzig Jahre Grund- und Zusatzmessprogramm der Grundwasserdatenbank Wasserversorgung (GWD-WV) Dokumentation und Auswertungen des Datenbestandes 1990-2009.

2008:
Dipl.-Hyd. M. Geiges, Dipl.-Geol. J. Kiefer & Dipl.-Ing. (FH) D. Betting: Verlagerungs- und Abbauverhalten ausgewählter Sulfonylharnstoff-Herbizide im Boden

2007:
Dipl.-Geol. J. Kiefer & Dipl.-Geoökol. S. Sturm: Pflanzenschutzmittel-Wirkstoffe und Metaboliten

2006:
Dipl.-Geoökol. S. Sturm & Dipl.-Geol. J. Kiefer: Befunde von Pflanzenschutzmitteln in Grundwässern Deutschlands

2002:
Dr.-Ing. G. Baldauf, Dr.-Ing. U. Müller: Bewertung von Quellwässern hinsichtlich der Erfordernis von Aufbereitungsmaßnahmen zur Entfernung von Mikroorganismen


Dipl.-Geol. J. Kiefer, Dipl.-Geoökol. S. Sturm, Dipl.-Ing. Th. Ball: Nitratstickstoffrestgehalte von landwirtschaftlich genutzten Böden Baden Württembergs Regionale Fallbeispiele und Überlegungen zur Aussagekraft der SchALVO-Herbstkontrollen

Ansprechpartner

Dipl.-Geol. Joachim Kiefer

Tel.: +49 721/9678-200
Fax: +49(0)721/9678-102
E-MailVisitenkarte downloaden
logo_gwd.jpg