BodenseeOnline< zurück

aw_pro023_b1.jpg
Ein Informationssystem zur Vorhersage der Hydrodynamik und der Wasserqualität von Seen am Beispiel des Bodensees

Anwendungsbezogene Fragestellungen aus der Sicht der Wasserversorgungsunternehmen (Teilprojekt 5)

Das von der Arbeitsgemeinschaft Wasserwerke Bodensee-Rhein (AWBR) initiierte Teilprojekt 5 betrachtete vor allem anwendungsbezogene Aspekte bei der Entwicklung des Informationssystems „BodenseeOnline“, die aus der Sicht der Wasserversorgung von Bedeutung sind.
Dies beinhaltete die Mitwirkung bei Daten- und Methodenmanagement, der Weiterentwicklung der Prozessmodellierung und dem Aufbau und Testbetrieb von „BodenseeOnline“.
Vor allem auf die Schwerpunkte
• Bereitstellung von „historischen“ Datensätzen und Erhebung aktueller Daten,
• Modellierung von ausgewählten wasserwerksrelevanten Prozessabläufen sowie
• Festlegung der Anforderungen aus der Sicht der Wasserversorgung
waren aus dieser Sicht von Belang.

Grundlegend war der Aufbau eines 3D-Strömungsmodells für den gesamten Bodensee, das die Modellierung von Stofftransporten ermöglicht. Neu war die Integration der auf die Oberfläche des Sees einwirkenden Windströmungen. Mit der Untersuchung der biogenen Calcitfällung konnten vertikale Transportprozesse untersucht werden.

Neben der Datenbereitstellung über lange Zeiträume wurden in einer Messkampagne im Zustrombereich der Schussen Qualitätsdaten erhoben und die Transportmodellierung anhand dieser Daten verifiziert.

Kontakt

Dipl.-Ing. Michael Fleig
Karlsruher Straße 84
76139 Karlsruhe
Deutschland

Tel.: +49 721 9678-155
Fax: +49 721 9678-104
E-MailVisitenkarte downloaden

Projektpartner

Ingenieurgesellschaft Prof. Kobus und Partner GmbH (kup)

Institut für Kernenergetik und Energiesysteme (IKE) der Universität Stuttgart

Institut für Wasserbau der Universität Stuttgart (IWS)

Limnologisches Institut der Universität Konstanz (LIK)

Arbeitsgemeinschaft Wasserwerke Bodensee – Rhein (AWBR)

Förderung

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Projektdauer

01.01.2005 bis 31.12.2007