Parasitäre Belastungen in Grundwässern (Cryptosporidien und Giardia) - "Modellquellenprojekt"< zurück

"Modellhafte Untersuchungen zum potentiellen Auftreten und Transportverhalten parasitärer Belastungen in flachen Festgesteinsgrundwasserleitern Baden-Württembergs mit unterschiedlich genutzten Einzugsgebieten ohne schützende Deckschichten"

Kurzbeschreibung:
In den letzten Jahren sind vermehrt trinkwasserbedingte Infektionen durch die Parasiten Cryptosporidium und Giardia bekannt geworden. Quellwässer aus wenig geschützten Karst- und Kluftgrundwasserleitern, die auch in Baden-Württemberg weit verbreitet sind, werden bezüglich des Risikos einer derartigen Verunreinigung oft unkritisch mit Oberflächenwässern gleichgesetzt.
Um den Wissensstand für fundierte und nachvollziehbare Prognosen bzw. Bewertungen der tatsächlichen Belastungssituation zu erweitern, wurden in diesem Vorhaben anhand von drei Modellquellen in vermutlich besonders parasitengefährdeten Einzugsgebieten, konkrete Informationen über emittentenspezifische und zeitliche, d. h. speziell auch witterungsabhängige Belastungsschwerpunkte mit den parasitischen Protozoen Cryptosporidium parvum und Giardia lamblia erhoben.

An den Modellquellen wurden neben der Parasitenbestimmung umfangreiche Daten zu den Hauptparametern bakteriologische Belastung, Trübung und Partikelzahl erhoben. Die Projektergebnisse wurden im Hinblick auf die Aussagekraft der Parasitenbestimmungen und bezüglich potentieller Zusammenhänge von parasitären Quellwasserbelastungen mit Trübungsdurchbrüchen oder bakteriologischen Belastungspeaks kritisch bewertet.

Die ausführliche Darstellung des Projektes sowie seiner Ergebnisse wurde in der TZW-Schriftenreihe, Band 14, veröffentlicht und kann zum Preis von € 18,-- beim TZW bezogen werden.


Veröffentlichungen:
ROHMANN,U., BALL, T. und STURM, S. (2001): Modellhafte Untersuchungen zum potentiellen Auftreten und Transportverhalten parasitärer Belastungen in flachen Festgesteinsgrundwasserleitern Baden-Württembergs mit unterschiedlich genutztem Einzugsgebiet ohne schützende Deckschichten - Abschlussbericht für den Untersuchungszeitraum April 1999 - Dezember 2000. Veröffentlichungen aus dem Technologiezentrum Wasser Karlsruhe, Band 14 (2001)
STURM, S. und BALL, T. (2001): Mikrobiologische Belastung von Rohwässern - Fallbeispiele. Veröffentlichungen aus dem Technologiezentrum Wasser Karlsruhe, Band 15 (2001), 13-38

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Thomas Ball
76139 Karlsruhe
Deutschland

Tel.: +49(0)721/9678-202
Fax: +49(0)721/9678-102
E-MailVisitenkarte downloaden

Projektdauer

1999 - 2000

Weitere Informationen als Download