Mikroplastik-Rückstände (DVGW W3-01-13)< zurück

aw_pro026_b1.jpg
Studie zur Relevanz von Mikroplastik-Rückständen für die Wasserversorgung

Das Thema Mikroplastik-Rückstände genießt in der Öffentlichkeit und bei Behörden derzeit allerhöchste Aufmerksamkeit. Erste Unter­suchungen zum Vorkommen von Mikroplastik erfolgten in euro­pä­ischen Binnengewässern (u.a. Bayern, Baden-Württemberg, Schweiz), während sich die Meeresforschung bereits seit einigen Jahren mit Mikroplastik beschäftigte. Erkenntnisse der Forschung und der Behörden über Mikroplastik in Trinkwasser sind quasi gar nicht existent, wie bei verschiedenen Tagungen und Fachgesprächen deutlich wurde. Zudem kursieren zahlreiche Falschmeldungen zum Thema Mikro­plastik im Trinkwasser in den verschiedensten Medien, wodurch die Trinkwasserkonsumenten stark verunsichert werden.

Dieses Projektes beschäftigt sich schwerpunktartig mit folgenden Themen:

1. Den Wissensstand zu Mikroplastik-Vorkommen in Binnengewässern darzustellen

2. Perspektiven für die Entwicklung einer standardisierten Probenahme-Methode aufzuzeigen

3. Möglichkeiten zur sicheren stofflichen Identifizierung von Mikroplastik-Partikeln anhand von Expertenwissen zu ergründen und ein Konzept zur chemischen Analytik von Mikroplastik-Partikeln zu entwickeln

4. Die Relevanz von Mikroplastik-Partikeln für die Wasserversorgung aufzuzeigen und zu bewerten

Die unten aufgeführten Artikel geben einen Überblick über den Stand der Forschung und spiegeln die Ergebnisse der Literaturstudie wider.

Literatur:

Storck, F.R., Pittroff, M., Brauch, H.-J. (2016) Bestimmung von Mikroplastik-Partikeln - aktueller Sachstand. ewp – DVGW energie|wasser-praxis, 69 (12), pp. 108-111, ISSN: 1436-6134.

Storck, F.R., Pittroff, M., Brauch, H.-J. (2016) Mikroplastik – Eine neue Herausforderung für die Wasserversorgung? In: 3 Jahrzehnte Trinkwasserkolloquium – 3 Jahrzehnte Entwicklung in Wasserversorgung und Gewässerschutz, 30. Trinkwasserkolloquium, 18.02.2016, Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Stuttgart, Stuttgarter Berichte zur Siedlungswasserwirtschaft Band 229, Hrsg.: Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Industrie- und Siedlungswasserwirtschaft sowie Abfallwirtschaft e.V. Stuttgart (FEI), wiss. Leitung U. Rott und R. Minke, pp. 123-136, DIV Deutscher Industrieverlag GmbH, München. ISBN 978-3-8356-7307-6

Storck, F.R., Brauch, H.-J. (2015). Analytik und Vorkommen von Mikroplastik in Binnengewässern. In: Ökotoxikologie und Umweltchemie – von der Forschung in die Praxis. 20. Jahrestagung SETAC GLB, Zürich, 7.-10.9. 2015, Tagungsband, p. 107 (Vortrag 65).

Storck, F.R., Happel, O., Brauch, H.-J. (2015) Mikroplastik: Analytik, Vorkommen in Binnengewässern und mögliche Relevanz für die Trinkwassergewinnung – aktueller Wissensstand. In: Kurzreferate, Wasser 2015, 11.-13.05.2015, Schwerin, Wasserchemische Gesellschaft - Fachgruppe in der Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (ed.), Mülheim a.d. Ruhr, pp. 109-114. ISBN 978-3-936028-90-4 (Vortrag V18).

Storck, F.R. (2015) Mikroplastik und Wasser - Wissensstand und Ausblick. Kapitel 1 in: Veröffentlichungen aus dem DVGW-Technologiezentrum Wasser, Band 69, Innovative Entwicklungen aus dem Forschungsradar Wasser, 20. TZW-Kolloquium / 01. Dezember 2015. Hrsg. TZW:DVGW-Technologiezentrum Wasser, Karlsruhe, pp. 1-23. ISSN: 1434-5765.

Storck, F.R., Happel, O., Brauch, H.-J. (2015) Mikroplastik in Binnengewässern – Eine Literaturstudie (Microplastiques dans les eaux – etude bibliographique). Aqua & Gas 12/2015, ISSN 2235-5197, pp. 34-39.

Storck, F.R., Kools, S.A.E., Rinck-Pfeiffer, S. (2015) Microplastics in Fresh Water Resources. GWRC Science Brief September/2015, Global Water Research Coalition, Stirling, Australia, 8 pp. http://www.globalwaterresearchcoalition.net/reports/?q=7qQNYQHoLKpSCi7eIXaDJSox8MC27CBI&c=10

Kontakt

Dr. Florian R. Storck
Karlsruher Straße 84
76139 Karlsruhe
Deutschland

Tel.: +49 721 9678-139
Fax: +49 721 9678-104
E-MailVisitenkarte downloaden

Förderung

Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW)

Technologiezentrum Wasser (TZW)

Projektdauer

11/2014
– 10/2015