gat|wat 2019: Werkstattgespräch zum Innovationsscouting

Was können wir von anderen lernen?

Was kann die Wasserversorgung von anderen Branchen lernen und welche Impulse für innovative Technologien lassen sich gewinnen? Antworten darauf gibt ein Werkstattgespräch  während des Kongresses zur gat | wat 2019, die vom 26. bis 28. November 2019 in Köln stattfindet.

Bei diesem Werkstattgespräch stehen die Vorstellung künftiger Fokusthemen für das DVGW-Scouting und Berichte von Fachleuten und Praktikern aus anderen Wirtschaftszweigen im Mittelpunkt. Das Programm bietet kompakte Referate mit Fragerunde zu folgenden Themen:

Outside the box: Fokusthemen der Scouting-Initiative des DVGW

Dr. Josef Klinger, CEO TZW: DVGW-Technologiezentrum Wasser

CURRENTAs Weg zur Big Data Kompetenz

Dr.-Ing. Ilka Teermann, Leitung Digitalisierungsinitiative (CDO), CURRENTA GmbH & Co. OHG

Beton & Bytes – Digitale Transformation im Baugewerbe

Patrick Koska, BIM-Manager Vollack Gruppe GmbH & Co. KG

Innovative Lösungen mit Fernerkundung in Landwirtschaft und Umwelt

Marion Buddeberg, Teamleiterin TalkingFields, Vista Geowissenschaftliche Fernerkundung GmbH

Absolut vertrauenswürdig: Lebensmittel-Tracking mit Blockchain

Florian Stocker, Projektleiter NutriSafe, Universität der Bundeswehr München, Institut für Schutz und Zuverlässigkeit

Wrap-up & transfer in die Wasserversorgung

Dr. Wolf Merkel, CEO IWW-Zentrum Wasser

Blicken Sie über den Tellerrand und kommen Sie am 28.11.2019 von 10:30 bis 12:00 Uhr zum Werkstattgespräch in den Kongressbereich der gat | wat. Weitere Details gibt es im Programm der Fachforen und Werkstattgespräche

Kontakt: Dr. Uwe Müller, Tel. +49 721 9678-257, E-Mail senden

Zurück