Neu: Schriftenreihe zur Optimierung der EOF-Analytik

Im Jahr 2013 zeigten Analysen des TZW erste Hinweise auf Belastungen des Grundwassers im Raum Rastatt mit per- und polyfluorierten Alkylsubstanzen (PFAS). In den letzten Jahren ergaben umfangreiche weitere Untersuchungen, dass Grundwasser und Böden in Mittelbaden und auch im Raum Mannheim großflächig mit diesen Verbindungen kontaminiert sind. Nach derzeitigem Kenntnisstand war die Ausbringung von mit Papierschlämmen vermischtem Kompost eine wesentliche Ursache der heutigen Belastung.

Durch diese Kontaminationen sind Wasserversorgungsunternehmen, die das dortige Grundwasser zur Trinkwassergewinnung nutzen, erheblich beeinträchtigt. In einigen Wasserwerken mussten zusätzliche Aufbereitungsstufen installiert werden. Zudem wurden Spuren von PFAS in landwirtschaftlichen Produkten, die auf den belasteten Flächen erzeugt wurden, wie z. B. Weizen, Spargel, Topinambur und Erdbeeren, nachgewiesen, was in einzelnen Fällen zur vorsorglichen Vernichtung der Ernte führte.

Um die Belastungssituation zu beurteilen, Ursachen aufzuklären und Gegenmaßnahmen abzuleiten sind analytische Verfahren, die eine umfassende Charakterisierung der Kontamination erlauben, unverzichtbar. Ziel des im Programm Lebensgrundlage Umwelt und ihre Sicherung mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg geförderten Projektes war die Weiterentwicklung des summarischen Parameters EOF (extrahierbares organisch gebundenes Fluor) und die Identifizierung bisher unbekannter Fraktionen von PFAS in kontaminierten Böden. Zur Schließung der Lücke, die zwischen EOF- und Einzelstoffanalytik bestand, sollten Nachweismethoden insbesondere für solche Stoffe entwickelt werden, die in der Vergangenheit in der Papierindustrie eingesetzt wurden.

Da durch die Belastungssituation im Raum Rastatt/Baden-Baden landwirtschaftliche Betriebe betroffen sind, wurde auch der Transfer von ausgewählten Stoffen vom Boden in Pflanzen durch kontrollierte Aufwuchs- und Freilandversuche adressiert.

Der aktuelle Band 87 der TZW-Schriftenreihe fasst die Ergebnisse des 15monatigen Projekts zusammen. Eine Bestellung ist zum Preis von 25 Euro über unser Online-Bestellformular möglich.

Zurück