Deutsch-australisches Labor zur Wasser-Mikrobiologie (GAbi)

Eine deutsch-australische Kooperation zwischen der größten Organisation für angewandte Forschung in Australien (CSIRO Brisbane) und dem TZW hat die Weiterentwicklung von molekularbiologischen Überwachungsmethoden für die Wasserqualität zum Ziel.

Wasserüberwachung und Qualitätskontrolle spielen eine wichtige Rolle für den Schutz der öffentlichen Gesundheit. Ein großes Potential für die mikrobielle Qualitätsüberwachung hat der schnelle, spezifische und empfindliche Nachweis von mikrobiellen Indikatoren und Krankheitserregern.

Im August 2017 startete unter dem Titel „gabi – German Australian Joint Cooperation for Water Microbiology“ eine deutsch-australische Kooperation zwischen der größten Organisation für angewandte Forschung in Australien (CSIRO, Brisbane) und dem DVGW-Technologiezentrum Wasser (TZW). Im Rahmen der Kooperation werden molekularbiologische Überwachungsmethoden für die Wasserqualität weiterentwickelt und in Hinblick auf ihren Einsatz in der Routineanalytik optimiert. Der spezifische und sensitive Nachweis von Krankheitserregern und Indikatororganismen mittels molekularbiologischer Techniken eröffnet neue Möglichkeiten für ein schnelles Monitoring und eine weitergehende Bewertung der mikrobiologischen Wasserqualität. In der Kooperation werden Themen wie der PCR-Nachweis von Viren und Bakterien, die Anwendung von Microbial Source Tracking (MST) zur Identifikation von fäkalen Eintragsquellen, die Erfassung von Antibiotikaresistenzen und die Anwendung der Mikroarray- Technologie gemeinsam bearbeitet.

Nach einer erfolgreichen ersten Phase, in der Strukturmaßnahmen, wie z.B. ein gemeinsames PCR Referenzlabor, bereits umgesetzt und weitere Kooperationspartner gewonnen werden konnten, geht das Projekt in die Konsolidierungsphase. In der zweiten Phase arbeiten alle Partner vertieft an Forschungsfragen rund um das Thema Wassermonitoring und bauen ein erweitertes Netzwerk im asiatisch-pazifischen Raum auf.

Veröffentlichungen

Stange C., Sidhu J.P.S., Tiehm A., Toze S.: Antibiotic resistance and virulence genes in coliform water isolates. International Journal of Hygiene and Environmental Health 219: 823-831 (2016) DOI 10.1016/j.ijheh.2016.07.015

Stoll C., Sidhu J.P.S., Tiehm A., Toze S.: Prevalence of clinically relevant antibiotic resistance genes in surface water samples collected from Germany and Australia. Environmental Science & Technology 46: 9716-9726 (2012) DOI 10.1021/es302020s

Ho J., Seidel M., Niessner R., Eggert J., Tiehm A.: Long amplicon (LA)-qPCR for the discrimination of infectious and noninfectious phiX174 bacteriophages after UV inactivation. Water Research 103: 141-148 (2016) DOI 10.1016/j.watres.2016.07.032

Zurück