Elimination von Viren durch Filtrationsverfahren der Trinkwasseraufbereitung

Laboranlage zur Untersuchung des Virenrückhalts durch Membranfiltration

Humanpathogene Viren zählen als sogenannte „emerging pathogens“ zu den potentielle Krankheitserreger die vermehrt als mögliche Verunreinigung im Trinkwasser in der Diskussion sind. Im Rahmen des Projektes wurden verschiedene Aufbereitungsverfahren auf die Wirksamkeit bezüglich der Virenelimination untersucht.

Viele enteropathogene Viren weisen eine sehr geringe Infektionsdosis auf, so dass bereits die Aufnahme von 1 – 10 Viren zu einer Infektion führen kann. Gleichzeitig sind die Nachweisverfahren für verschiedene Viren oft extrem aufwändig und häufig nicht sensitiv genug, um diese in den erforderlichen niedrigen Konzentrationen zu detektieren.

Im Rahmen des Forschungsprojektes wurden deshalb die Rahmenbedingungen bezüglich der Wirksamkeit verschiedener in der Wasserwerkspraxis etablierter ‚Aufbereitungsverfahren zur Eliminierung von Viren untersucht. Hierzu wurden Bakteriophagen, d.h. Viren, die Bakterien befallen, als Ersatzparameter für humanpathogene Viren eingesetzt, da diese in hohen Konzentrationen in labor- und halbtechnischen Anlagen dosiert werden konnten, um die Entfernungsleistung durch die jeweilige Anlage zu bestimmen.

Die experimentellen Arbeiten wurden am TZW, in zwei Talsperrenwasserwerken und am UBA im Berlin durchgeführt. Die Ergebnisse können dem TZW-Band 61, sowie den unten aufgeführten Publikationen entnommen werden.

Veröffentlichungen

Lipp, P., Hambsch, B.: Virenrückhalt mit Membranen - Stand des Wissens. Gewässerschutz - Wasser - Abwasser (GWA) 223:16/1-16/15 (2011)

Kreißel, K., Bösl, M., Lipp, P., Franzreb, M., Hambsch, B.: Study on the removal efficiency of UF membranes using bacteriophages in bench- and semi-technical scale. Water Science and Technology, 66.6:1195-1201 (2012)

Kreißel, K., Bösl, M., Hügler, M., Lipp, P., Franzreb, M., Hambsch, B.: Inactivation of F-specific bacteriophages during flocculation with polyaluminum chloride - a mechanistic study. Water Research, 51:144-151 (2014)

Hambsch, B., Kreißel, K., Lipp, P., Bösl, M.: Wirksamkeit der Elimination von Viren durch Filtrationsverfahren der Trinkwasseraufbereitung. Veröffentlichungen aus dem Technologiezentrum Wasser Karlsruhe. Band 61 (2014)

Frohnert, A., Kreißel, K., Lipp, P., Dizer, H., Hambsch, B., Szewzyk, R., Selinka, H.C.: Removal of surrogate bacteriophages and enteric viruses from seeded environmental waters using a semi-technical ultrafiltration unit. Food and Environmental Virology, 7:173-182 (2015)

Die Bände der TZW-Schriftenreihe können hier bestellt werden.

Zurück