Fluorierte Verbindungen aus technischen Produkten der Papierindustrie

Evaluierung von Transformation, Verlagerung und Bildungspotential durch modernste analytische Methoden (FluorTECH)

Schematische Darstellung Projektaufbaus

Ziel des Vorhabens ist es, die Ursachen und das Ausmaß der Kontamination belasteter Flächen im Raum Rastatt/Baden-Baden und im Raum Mannheim mit per- und polyfluorierten Alkylverbindungen (PFAS) aufzuklären.

Zentrales Element des Verbundprojektes mit fünf Partnern ist die Durchführung von Laborversuchen mit technischen Produkten und behandelten Materialien, die in der Vergangenheit in der Papierindustrie eingesetzt wurden. Der Einsatz dieser Materialien in Aufwuchsversuchen ermöglicht eine bestmögliche Abbildung natürlicher Vorgänge im Feld. Die Alterung der technischen Produkte, also das Auslaugen von fluorierten Substanzen und der Abbau sowie die Verlagerung der Vorläuferverbindungen oder ihrer Transformationsprodukte kann hier mit unterschiedlichsten Randbedingungen (z. B. Variation der Trocken/Nass-Zyklen) sehr realitätsnah nachgestellt werden. Durch die Untersuchung von Boden, Pflanzen und Sickerwasser wird hier in besonderem Ausmaß die Verlagerung von fluorierten Verbindungen innerhalb dieser Kompartimente aufgegriffen. Geplant sind Freiland- und Gefäßversuche über zwei Jahre. Als Versuchspflanzen werden Kopfsalat und Sommerweizen eingesetzt.

Durch speziell ausgelegte Laborversuche wird untersucht, unter welchen Bedingungen ein Auslaugen von Vorläuferverbindungen bzw. deren Transformation beschleunigt abläuft oder verzögert wird und welche Transformationsprodukte entstehen. Diese Versuche liefern einen wichtigen Beitrag zum Prozessverständnis und können zudem Erkenntnisse für das Management der betroffenen Flächen liefern.

Durch die wissenschaftlichen Untersuchungen werden Grundlagen geschaffen, mit denen sich Zeitpunkt und Art der Kontamination eingrenzen lassen und die einem Verursachernachweis dienen können. Gleichzeitig sollen sie eine Vorhersage der zukünftigen zeitlichen Entwicklung der Kontamination in den betrachteten Gebieten erlauben.

 

Zurück