DVGW-Innovations-Scouting Wasser (SCOUT)

Arbeitspakete

Das Projekt identifiziert moderne technische Lösungen vom nationalen und internationalen Wassermarkt für konkret anstehende Fragestellungen der Wasserversorger. Dies wird durch fachübergreifendes Innovations-Scouting erreicht. Die Ergebnisse des Scoutings dienen auch der Fortschreibung der DVGW-Forschungsstrategie 2025.

Wasserversorgungsunternehmen wünschen vermehrt die Erfassung und Bewertung moderner Technologieentwicklungen unter Einbeziehung des internationalen Wassermarktes zur Lösung konkret anstehender Aufgaben. Voraussetzung für die Technologiebewertung ist ein interessensneutrales und fachlich kompetentes Screening von Technologieanbietern auf dem Weltmarkt einschließlich Identifikation der Vor- und Nachteile bei Einsatz unter den Bedingungen für Wasserversorgungsunternehmen in Deutschland. Von solchem Know-how können immer Gruppen von mehreren Wasserversorgungsunternehmen mit vergleichbarer Versorgungsstruktur profitieren. Im Rahmen des Projektes werden durch ein Praxis-Scouting konkrete technische Lösungen unter Einbeziehung des internationalen Wassermarktes identifiziert.

Basierend auf der in der DVGW Forschungsstrategie 2025 beschriebenen Grundstruktur wird eine regelmäßige Aktualisierung erforderlich. Dadurch kann in periodischen Zeiträumen die Priorisierung der DVGW-Wasserforschung angepasst und die Forschungsroadmap kontinuierlich fortgeschrieben werden. Die fortlaufende Anpassung der Roadmap trägt zudem dazu bei, Doppelforschung zu vermeiden. Daher wird das Innovations-Scouting so gestaltet, dass neben der Erfassung von neuen Technologien für die Wasserversorgung auch Trends in der Wasserbranche erfasst und bewertet werden (Trendbeobachtung). Damit wird gleichzeitig die Datenbasis für die Fortschreibung der DVGW Forschungsstrategie 2025 geschaffen. Im Sinne einer Verstetigung soll das Innovations-Scouting standardisiert werden, damit auch in Zukunft jederzeit ein aktueller Stand der DVGW-Forschungsroadmap sichergestellt ist.

Zurück