Entwicklung von validen Verfahren zum Nachweis von Resistenzen (EVA)

Agardiffusionstest zur Erfassung von Multiresistenzen

Antibiotikaresistenzen sind in Oberflächenwässern weit verbreitet, stellen aber derzeit keine Gefährdung des Trinkwassers dar. Vor dem Hintergrund des Ressourcenschutzes und der hohen Kommunikationsrelevanz des Themas soll der Kenntnisstand in Hinblick auf die aktuelle Belastung des Rohwassers, die zeitliche Entwicklung sowie die Elimination während der Aufbereitung vertieft werden.

Aufgrund aktueller Befunde von Antibiotika-resistenten Bakterien und Antibiotikaresistenzgenen in Oberflächengewässern in Deutschland, ist in Zukunft mit einer verstärkten Diskussion der Antibiotikaresistenz-Exposition in Trinkwasser zu rechnen. Daher besteht ein Bedarf an validen Nachweisverfahren zur Erfassung des tatsächlichen Grades der Belastung. Im Rahmen des Projektes EVA sollen die derzeitigen Kulturverfahren zum Nachweis von Antibiotika-resistenten Bakterien sowie die PCR-basierten Verfahren zum Nachweis von Antibiotikaresistenzgenen weiterentwickelt und validiert werden. Auf diese Weise soll z.B. die Überbewertung der Belastungssituation durch falsch-positiven Befunde vermieden werden. Mit den weiterentwickelten, innovativen mikrobiologischen und molekularbiologischen Verfahren soll die Datenbasis in Bezug auf das Vorkommen von Antibiotikaresistenzen im Rohwasser und ihrem Verhalten bei der Trinkwasseraufbereitung ausgebaut werden. Die Untersuchungen erfolgen im Labor sowie in Proben von mehreren Wasserversorgungsunternehmen, die das Vorhaben aktiv unterstützen. Durch die Ergebnisse der Untersuchungen kann die Datengrundlagen zum Thema „Antibiotikaresistenzen im Trinkwasser“ erweitert und Unsicherheiten in einem kritischen Umfeld von belastbaren wissenschaftlichen Erkenntnissen abgelöst werden.

Veröffentlichungen

Stange C., Tiehm A.: Verhalten von Antibiotika-Resistenzgenen bei der Trinkwasseraufbereitung. Veröffentlichungen aus dem Technologiezentrum Wasser, ISSN 1434-5765, TZW-Band 76 (2017)

Stange C.,Sidhu J.P.S.,Tiehm A.,Toze S.: Antibiotic resistance and virulence genes in coliform water isolates. International Journal of Hygiene and Environmental Health 219: 823-831 (2016) DOI 10.1016/j.ijheh.2016.07.015

Stoll C., Sidhu J.P.S., Tiehm A., Toze S.: Prevalence of clinically relevant antibiotic resistance genes in surface water samples collected from Germany and Australia. Environmental Science & Technology 46: 9716-9726 (2012) DOI.org/10.1021/es302020s 

Stange C., Sidhu J.P.S., Toze S., Tiehm A.: Comparative removal of antibiotic resistance genes during chlorination, ozonation, and UV treatment. Int. J. Hyg. Environ. Health 222: 541-548 (2019) DOI 10.1016/j.ijhe.2019.02.002 

Stange C., Yin D., Xu T., Guo X., Schäfer C., Tiehm A.: Distribution of clinically relevant antibiotic resistance genes in Lake Tai, China. Science of the Total Environment 655: 337-346 (2019) DOI 10.1016/j.scitotenv.2018.11.211

Die Bände der TZW-Schriftenreihe können hier bestellt werden.

 

Zurück